Landwirtschaft erleben!

Bäuerin Siegried und ihre Freude am Bäuerin-sein

mila-rezepte-storys-1b.jpg

Siegried lebt in Aldein, ist leidenschaftliche Milchbäuerin und bewirtschaftet den Wöserhof gemeinsam mit ihrem Mann und den drei Kindern. An die 20 Milchkühe werden täglich am Bergbauernhof, der auf 1.500 Metern Meereshöhe liegt, versorgt. 

„Mitzuhelfen tagtäglich wertvolle Lebensmittel zu produzieren, unsere Kulturlandschaft zu pflegen und das Leben am Hof zu gestalten, erfüllt mich mit großer Freude.“, so die Südtiroler „Bäuerin des Jahres 2020“.

Als sehr aktive und innovative Bäuerin, legt sie viel Wert auf Weiterbildung und tourt schon seit Jahren als Milchbotschafterin durch die Grundschulen des Landes. Sie erzählt den Kindern vom Leben am Hof, mit der Natur und den Tieren, erklärt den Weg der Milch, die Weiterverarbeitung und Veredelung des Rohproduktes und dessen Inhaltsstoffe. „Die Begeisterung und die Freude in den Augen der Kinder ist immer wieder schön anzusehen, das bestärkt mich sehr in meiner Aufgabe als Botschafterin. Außerdem lieben die Kinder die Verkostungen und den Bauernhof mit allen Sinnen zu erfahren.“, so die Bäuerin. Mit dieser sehr wichtigen Tätigkeit, bringt sie den Kindern die Landwirtschaft, die Ernährung und die Verarbeitung von Lebensmitteln näher und vermittelt ihnen die Wertigkeit von lokalen Produkten.

Neben ihrer Arbeit am Hof und in den Schulen, hat Siegried viele andere Aufgaben, die sie mit großem Engagement ausübt: sie ist Ortsbäuerin von Aldein, stellvertretende Bezirksbäuerin des Unterlands, Mitglied im Pfarrgemeinderat Arbeitskreis ‘Ehe und Familie’ und Teil eines Programmes bei Südtirol Balance. Siegried liebt die Arbeit am Hof, die Verbundenheit zur Natur, den Tieren und Pflanzen und das Ehrenamt. „Wir Bäuerinnen müssen selbst unser Leben am Hof und unsere wertvollen Produkte schätzen, dann vermitteln wir unsere Landwirtschaft nach außen hin positiv. Wir haben die Möglichkeit dazu, Lebensmittel zu produzieren, das Leben und Wirtschaften am Hof weiterzutragen, auch wenn es anstrengend ist und Entbehrungen mit sich bringt. Es lohnt sich, wir festigen damit die Zukunft unserer Kinder, unserer Landwirtschaft und auch unseres Landes!“, so Siegried.

Foto: ©Armin Huber

Weitere Storys

###sib.registration_error###
###sib.success###