Radicchio-Knödel mit Speck-Crumble

canederli-di-raddicchio-alta-badia-4.jpg

Zutaten

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Kochzeit: 12 Minuten
Schwierigkeit: niedrig


für 4 Personen (ca. 8 Knödel)


für die Knödel

  • 200 g Semmeln vom Vortag
  • 50 g Ziebel
  • 6 Esslöffel Samenöl
  • 300 g Radicchio
  • 110 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Zweig Thymian
  • 120 g „Alta Badia“

für das Crumble

  • 80 g Speck in einer einzigen Scheibe
  • 1 Esslöffel Samenöl
  • 3 Esslöffel Brotbrösel
  • 1 Zweig Thymian
canederli-di-raddicchio-alta-badia-4.jpg

Zubereitung

Für die Knödel
Die Semmeln in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne für einige Minuten knusprig braten. Anschließend in eine Schüssel geben.

Die Zwiebel fein schneiden und für 3-4 Minuten im Öl glasig dünsten, zum Brot geben.

Radicchio waschen und trocknen, anschließend in kleine Stücke schneiden. Zum Brot geben.

Die Milch mit den Eiern, dem Salz und den Thymianblättern verquirlen, zum Brot gießen und alles mit einem Kochlöffel gut verrühren. Mit Folie abdecken und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Den „Alta Badia“ Käse in kleine Würfel schneiden.

Reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und salzen.

Mit nassen Händen etwas Knödelmasse entnehmen und auf der Hand flach drücken. In die Mitte einige „Alta Badia“ Käsewürfel geben, anschließend gut verschließen und zu einem Knödel formen. Auf eine leicht bemehlte Oberfläche legen. Fortfahren bis alle Zutaten aufgebraucht sind.

Die Knödel schließlich ins kochende Wasser geben und für 12-15 Minuten zugedeckt leicht köcheln lassen.

Aus dem Wasser nehmen und gleich mit dem Speck-Crumble servieren.

Für das Crumble
Den Speck in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin knusprig braten. Anschließend die Brotbrösel und die Thymianblätter hinzufügen und einige Minuten unter rösten, bis der Speck und die Brotbrösel knusprig sind.

Story

Julia Morat

mehr dazu
###sib.registration_error###
###sib.success###