Linzerknöpfchen

baci-di-linzer-5.jpg

Zutaten

Zubereitungszeit: 35 Minuten
Backzeit: 12 Minuten
Schwierigkeit: niedrig


für ca. 30 Linzerknöpfchen


für den Teig

  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 110 g Mehl (Typ 00)
  • 90 g gemahlene Mandeln
  • 1 Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 1 Msp. Kardamom
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Butter (Zimmertemperatur)

außerdem

  • Preiselbeermarmelade
  • Staubzucker
baci-di-linzer-5.jpg

Zubereitung

Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, ein Ei hineingeben und 10 Minuten lang kochen. Kalt abschrecken, aus der Schale nehmen und das gekochte Eigelb in eine Schüssel geben. Das gekochte Eiweiß anderweitig verwerten.

Das Eigelb mit einer Gabel zerdrücken und das noch rohe Eigelb, sowie den Zucker hinzufügen. Alles mit einem Schneebesen gut verrühren.

Nun Mehl, gemahlene Mandeln, Zimt, Kardamom, Nelkenpulver, Salz und die Butter hinzufügen. Alles rasch zu einem glatten Teig verkneten, in Folie wickeln und im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.

Den Backofen auf 160° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig zu einer fingerdicken Rolle formen und in kleine Stücke schneiden. Jedes Stück zu einer kirschgroßen Kugel formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In 12-15 Minuten leicht goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, etwa 10 Minuten auf dem Blech ruhen lassen und anschließend auf einem Teller vollständig erkalten lassen.

Jeweils ein Knöpfchen mit Preiselbeermarmelade bestreichen und ein zweites daraufsetzen. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Die Linzerknöpfchen in einer luftdichten Dose aufbewahren.

Story

Julia Morat

mehr dazu
###sib.registration_error###
###sib.success###