Herbstliche Mozzarella-Spieße

img_5663.jpg

Zutaten

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Schwierigkeit: niedrig


für 8 Spieße

  • 2 Mila Mozzarella – Fior di Latte
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis, klein
  • 2 rote Pflaumen
  • 1/2 Teelöffel Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Rosmarin, frisch und gehackt
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1/2 Teelöffel Ingwerpulver
img_5663.jpg

Zubereitung

Die Kürbishälfte in acht Scheiben schneiden.

Öl, Paprika, Salz, Kurkuma und Rosmarin in einer Schüssel gut vermischen. Die Kürbisscheiben darin eintauchen und gleichmäßig bedecken.

Die Scheiben auf ein Backblech oder Backpapier legen und bei 200°C Umluft im vorgeheizten Backofen für 35 Minuten backen, bis sie außen eine schöne rot-orange Farbe haben und leicht knusprig sind. Nach der Hälfte der Backzeit wenden.

Die Scheiben zum Warmhalten im Ofen lassen.

Honig mit Ingwer und einer Prise Salz in einer kleinen Schüssel gut verrühren, um eine cremige Soße zu erhalten.

Die Pflaumen der Länge nach halbieren, den Kern entfernen und jede Hälfte in zwei Teile teilen, um vier gleiche Pflaumenstücke zu erhalten. Die Schnittstellen leicht mit Olivenöl einölen.

Eine Grillpfanne auf ca. 200°C erhitzen und die Pflaumenviertel darin braten, bis die dunklen Grillstreifen entstehen. Die Viertel im lauwarmen Ofen warmhalten.

Jeden Mozzarella vierteln. Eine Kürbisscheibe auf den Spieß stecken, dann ein Viertel Mozzarella und zum Schluss die gegrillte Pflaume.

Mit einem Teelöffel etwas Honig-Ingwer-Soße über die Pflaume träufeln und die Spieße noch warm servieren.

Story

Silvia & Claudio

mehr dazu
###sib.registration_error###
###sib.success###