Gefüllte Kartoffelknödel mit Kürbis und „Stilfser g.U.“

canederli-ripieni-4.jpg

Zutaten

Zubereitungszeit: 50 Minuten
Schwierigkeit: mittel

für 4 Personen

für den Teig

  • 400 g Kartoffeln (mehlig)
  • 2 Eigelb
  • 1 Esslöffel Öl
  • 120 g Mehl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz
  • 350 g Kürbis
  • 50 g „Stilfser g.U.“

außerdem

  • 50 g geriebene Haselnüsse
  • gehackter Rosmarin
canederli-ripieni-4.jpg

Zubereitung

Die Kartoffeln in einen Topf mit kaltem Wasser geben, zum Kochen bringen und ca. 20-25 Minuten garen, bis die Kartoffeln weichgekocht sind.

Den Kürbis in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne mit einem Schuss Olivenöl, Salz und Rosmarin anbraten und 15 Minuten kochen lassen.

Die Kartoffeln schälen, halbieren und auf einem Teigbrett mit einer Gabel zerdrücken.

Leicht abkühlen lassen und mit Eigelb und Öl vermischen.

Den „Stilfser g.U.“ Käse in Würfel schneiden.

Muskatnuss und Mehl in den abgekühlten Teig geben und kneten, bis er glatt ist.

Den Teig mit Hilfe eines Nudelholzes ausrollen, Kreise ausstechen, jede der Scheiben mit Kürbis und ein paar Würfeln „Stilfser g.U.“ Käse füllen und zu Knödeln drehen. In kochendes Wasser geben, bis die Knödel an die Oberfläche kommen.

Die Knödel nach dem Abtropfen in der Haselnuss-Rosmarinmischung wälzen.

Story

Stefano Cavada

mehr dazu
###sib.registration_error###
###sib.success###