Die Genossenschaft: 2.400 Südtiroler Bergbauernfamilien

Mila – Bergmilch Südtirol ist eine Genossenschaft mit rund 2.400 kleinstrukturierten Mitgliedsbauernhöfen. Die Höfe der Bauernfamilien befinden sich in jenen Gebieten Südtirols, wo beste Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige und nachhaltige Milcherzeugung vorzufinden sind. Größtenteils liegen die Bauernhöfe auf über 1.000 Metern Meereshöhe. Meist sind es sehr kleine Höfe und im Durchschnitt haben unsere Bauern nur 14 Kühe im Stall. Die Mila-Bauern bewirtschaften ihre Weiden und Almen sorgfältig und halten ihre Tiere mit Respekt und Hingabe. So leisten sie nicht nur einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Südtiroler Kultur- und Naturlandschaft, sondern auch zur Bewahrung von bäuerlichem Erbe und alpiner Tradition.

Die Produkte: Qualität im Vordergrund

Mila steht für ein umfangreiches und spannendes Produktsortiment, das qualitativ hochwertigen Genuss verspricht. Die Milch für die Mila-Qualitätsprodukte stammt aus Südtirol, wird an 365 Tagen im Jahr gesammelt und zu hochwertigen Produkten veredelt. Mila verfolgt in der Herstellung der Produkte, die echte Botschafter der Südtiroler Naturlandschaft sind, höchste Qualitäts- und Entwicklungsrichtlinien und verwendet nur ausgewählte Zutaten.

Die Produktion: Zuverlässig und zertifiziert

Der Erfolg der Marke Mila gründet auf der verlässlich gleichbleibend hohen Qualität jedes einzelnen Produkts. Um diese Qualität zu erreichen, erfüllen unsere beiden Werke in Bozen und Bruneck höchste, international geltende Lebensmittelstandards und garantieren damit maximale Lebensmittelhygiene und Produktionssicherheit sowie lückenlose Rückverfolgbarkeit.

Besondere Kriterien gelten für Produkte mit dem Bio- und Gentechnikfrei-Siegel, ebenso wie für jene mit Halal- und Heumilch-Zertifikat. Der Stilfser g.U. Käse verfügt sogar über eine geschützte Ursprungsbezeichnung und wird strengen, spezifischen Kontrollen unterzogen.

Der Auftrag: Gesunde Tiere und eine nachhaltige Milchproduktion

Gesunde Kühe, die gutes Futter erhalten, geben die beste Milch. Das Wohl der Tiere ist aber nicht nur verpflichtender Auftrag, sondern ein Herzensanliegen der Bauern, die auf den kleinstrukturierten Höfen, mit durchschnittlich 14 Kühen pro Stall, ihre Tiere beim Namen kennen. Neben dem gesetzlich geregelten Tierschutz, kontrollieren Tierärzte laufend die Gesundheit der Kühe und die Hofberater des Südtiroler Sennereiverbandes, sowie des Beratungsringes Berglandwirtschaft, stehen bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Des Weiteren werden auch die Futtermittel kontrolliert und sind z.B. frei von Gentechnik.

„Qualität vor Quantität“ – ist bei der gestellten Milchmenge die Devise, oder: „Weniger ist mehr!“. So wurde 2018 auch eine Regelung zu einer flächenbezogenen Milchproduktion eingeführt. Diese fördert eine nachhaltige Produktionsweise mit klaren Regeln, die die Anzahl der gehaltenen Tiere an die verfügbare Futterfläche anpassen.

Die Verpflichtung: Ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen

Mila setzt Ressourcen sparsam ein und geht verantwortungsvoll mit Energie um. Es werden zahlreiche Projekte zur Einsparung von Strom, Erdgas und Wasser, zur effizienten Abfallvermeidung, zur verantwortungsvollen Reduzierung von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln sowie zur Verringerung von Emissionen realisiert.

Jedes Jahr unterzieht sich Mila – Bergmilch Südtirol einer Umweltzertifizierung (ISO 14001) und einer Energiezertifizierung (ISO 50001), die von externen Stellen durchgeführt wird. Mit diesen Zertifizierungen ist das Unternehmen verpflichtet, die Umweltbelastung und den Verbrauch von Energieträgern zu reduzieren.

Weitere  Aktivitäten:

  • Mila bewirtschaftet eine eigene Photovoltaikanlage mit einer Stromerzeugung von bis zu 260.000kW/h jährlich.
  • Mila bewirtschaftet ein eigenes BHKW (Blockheizkraftwerk) zur Eigenstromerzeugung von bis zu 6,8 Mio. kW/h und 4.000 m³ Dampf jährlich. Ein zweites BHKW ist aktuell in Planung.

Die Mitarbeiter: Soziale Nachhaltigkeit

Uns als Mila – Bergmilch Südtirol liegt eine familienorientierte und lebensphasenbewusste Personalpolitik sehr am Herzen. Im Team mehr bewegen und eine Balance zwischen Arbeits- und Familienzeit zu schaffen, ist ein wichtiger Auftrag. Aus diesem Grunde sind wir Mitglied von SEDEX und lassen auch soziale Audits durchführen. Zudem erhielt Mila – Bergmilch Südtirol im Jahr 2019 von der Familienagentur des Landes Südtirol und der Handelskammer Bozen, die höchste Auszeichnung des Audits „Familie und Beruf“. Diese Auszeichnung erhalten Arbeitgeber, die mittels einer familienfreundlichen und lebensphasenbewussten Personalpolitik ihre Mitarbeitenden unterstützen.

Der Arbeitsplatz: Für größtmögliche Sicherheit

Das Arbeitssicherheitsmanagement wird regelmäßig geprüft und weiterentwickelt. Denn nur mit gesicherten und kontrollierten Arbeitsplätzen wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine angemessene Wertschätzung entgegengebracht und so die Voraussetzungen für ein angenehmes Arbeitsklima geschaffen.