Käsekroketten mit „Vigilius“

foto_24-11-21_12_21_48.jpg

Zutaten

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Schwierigkeit: mittel
 

für 8 Kroketten

  • 400 g Käse „Vigilius”
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl, Typ 0
  • 150 g Hartweizengrieß, grobkörnig
  • 150 g Semmelbrösel
  • 1 l Sonnenblumenöl
  • Preiselbeermarmelade

 

foto_24-11-21_12_21_48.jpg

Zubereitung

Den Käse in zwei 1 – 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, die Kruste entfernen und 8 Scheiben mit einem Durchmesser von 4,5 – 5 cm ausstechen.

In einer Schüssel die Eier mit einer Prise Salz verquirlen. In einer zweiten Schüssel den Hartweizengries mit den Semmelbröseln vermischen und in einer dritten das Mehl hineingeben.

Das Öl auf 180 - 190°C erhitzen. Das ist die ideale Temperatur, damit die Kroketten beim Frittieren nicht zerbrechen und der geschmolzene Käse nicht austritt.

Die Käsescheiben im Mehl wälzen, in das verquirlte Ei tauchen und nach ein paar Sekunden Wartezeit abschließend gut mit der Mischung aus Grieß und Semmelbrösel bedecken. Um eine dickere und knusprigere Panade zu erhalten, kann dieser Vorgang zwei Mal wiederholt werden.

Danach jede Käsekrokette einzeln für 2 – 3 Minuten in das heiße Öl geben, wobei die Temperatur weiterhin zwischen 180°C und 190°C sein sollte, und frittieren. Zum Warmhalten können sie anschließend bei 120°C in den Backofen gegeben werden, jedoch nicht länger als 20 Minuten, da die Kroketten sonst zerbrechen können.

Die fertigen Kroketten mit Preiselbeermarmelade servieren.

Story

Silvia & Claudio

mehr dazu
###sib.registration_error###
###sib.success###