Sahne ist das Ausgangsprodukt für Butter und hat einen Fettanteil von 40%. Zur Butterherstellung muss der Rahm einige Stunden reifen, dann wird er in der Trommel geschlagen und bildet das Butterkorn. Das Butterkorn wird weiter geknetet und das Wasser (= Buttermilch) ausgepresst. Schlussendlich hat die Buttermasse einen Fettgehalt von über 82% und einen Wasseranteil von weniger als 20%. Die Butter wird in Stücke zu 10 g, 15 g, 125 g, 250 g, 500 g und 1.000 g geformt, in lichtundurchlässige Alufolie eingepackt und verkauft. Die gelbe Farbe der Butter variiert mit dem Kräuter- und Blumenstand der Wiesen, auf denen die Kühe grasen.

PS: Sie können auch laktosefreie Butter von Mila genießen.

Es braucht den Rahm von 20-25 l Milch um 1 kg Butter herzustellen.